Gods Unchained – das virtuelle Sammelkarten Spiel auf Blockchain-Basis

Gods Unchained – Was ist das?

Gods Unchained ist ein ambitioniertes virtuelles Kartenspiel, welches die Elemente von Trading-Card-Games mit der Blockchain-Technologie und dem ESport vereint. Es ist eines von vielen Crypto Games mit Ethereum, der erfolgreichsten Blockchain für Videospiele. Ziel ist es, das erste ESports-Spiel der Crypto Games zu werden. Während viele Crypto Spiele lediglich niedliche Animationen und Kreaturen bieten, präsentiert sich das Online Karten Spiel mit aufwendig inszenierten Gefechten.

gods unchained etherbots game

Oberflächlich betrachtet handelt es sich um ein Virtuelles Kartenspiel, ähnlich wie Hearthstone. Spieler sammeln Karten und bauen sich Decks auf. Mit diesen Kartendecks treten sie online gegen andere Spieler an. Betrachtet man jedoch Gods Unchained vs Hearthstone genauer, fallen einem bald einige Unterschiede auf. Auch zu anderen Crypto Games mit Ethereum gibt es ein paar Unterschiede.

Viele Blockchain basierte Spiele werden vollständig auf dem Blockchain-Netzwerk ausgetragen. Bei Gods Unchained finden die Duelle normal über das Internet statt. Die Karten allerdings werden als Tokens auf der Blockchain gespeichert. Mithilfe der Blockchain-Technolgie lässt sich ein Gods Unchained Token zweifelsfrei seinen Nutzer zuweisen. Damit hat der Spieler die volle Kontrolle über seine Karten und kann sie frei über die Blockchain kaufen und verkaufen. Bei dem Gods Unchained Token handelt es sich um einen ERC721 Token auf der Ethereum-Blockchain. Ethereum ist ein wichtiger Bestandteil dieses Ökosystem. Die Cryptowährung wird dafür verwendet, die Karten zu kaufen und zu verkaufen. Mit der Zeit können sie in Wert steigen und du kannst sie für einen höheren Gewinn verkaufen. Es ist möglich, mit diesem Online Sammelkarten Spiel Geld zu verdienen.

Das Gods Unchained Spiel – wie funktioniert es?

Gods Unchained ist ein virtuelles Kartenspiel, ähnlich wie Hearthstone oder Magic: The Gathering. Der Sammelaspekt lässt sich ebenfalls mit Pokémon vergleichen. Spieler treten in 1vs1 Duellen gegeneinander an und setzen ihre Karten ein, um die Lebenspunkte des Gegners auf Null zu reduzieren. Ein zentraler Aspekt von Gods Unchained sind die Götter. Jeder Spieler beginnt das Duell mit seinem eigenen Gott. Es stehen zum Beispiel Thaeriel zur Auswahl, der engelsgleiche Gott des Lichtes. Oder Ludia, die Göttin der Täuschung, Auros, der Gott des Krieges und Aeona, die Göttin der Natur.

gods unchained karten

Die Auswahl der Gottheit hat einen entscheidenden Einfluss auf das Gods Unchained Spiel. Thaeriel, der Gott des Lichtes etwa, setzt Gesetzes-Zauber ein. Mit diesen Zaubern lässt sich bestimmen, was die Spieler tun können und was nicht. Seine Anhänger sind außerdem in der Lage, ihren Willen dem Gegner aufzuzwingen. Ludias Jünger hingegen verfügen über verschiedenste Tricks, mit denen sie Gegnern Fallen stellen können. Sie können sogar dem anderen Spieler die Karten direkt aus dem Deck stehlen. Die Wahl des Gottes bestimmt somit auch über die Strategien und Spielstile eines Spielers. Außerdem gibt es auch spezielle Gods Unchained Karten, die sich nur in Verbindung mit bestimmten Göttern einsetzen lassen.

Individuelle Götterfähigkeiten geben dem Online Sammelkarten Spiel noch mehr Tiefe. Jeder Gott verfügt über seine eigenen Fähigkeiten. Thaeriel kann einen Acolyte heraufbeschwören, einen heiligen Gefolgsmann, der die Fähigkeit hat, gegen feindliche Zauber und Götterkräfte zu schützen. Thaeriel kann außerdem einen leichten Heilzauber sprechen und mittels „Heaven’s Light“ alle befreundeten Kreaturen heilen. Mit der Fähigkeit „Chosen Visions“ heilt sich der Gott nicht nur selbst, er stärkt auch eine befreundete Kreatur enorm. Die Kraft „Equinox“ sorgt für Ausgleich, indem alle Kreaturen auf dem Feld dieselbe Stärke und Lebenspunkte bekommen.

Mithilfe der Götter werden bei Gods Unchained Karten beschworen und gegen den Kontrahenten eingesetzt. Es gibt weiterhin noch Kreaturen-, Zauber- und Waffenkarten. Zu Beginn jeder Runde bekommt ein Spieler Mana und zieht Karten. Diese Karten lassen sich durch das Verbrauchen von Mana ins Spiel bringen.

Kreaturenkarten erkennt man anhand von gelben und grünen Edelsteinen im unteren Bereich der Karte. Die Zahl im gelben Feld bestimmt den Angriffswert der Kreatur, das grüne Feld ist die Lebensenergie. Das Feld unterhalb des Bildes der Kreatur gibt Auskunft über ihre spezielle Fähigkeit. Die Zauber- und Waffenkarten werden bei Gods Unchained anders eingesetzt. Sie kosten ebenfalls Mana, doch tritt der Effekt eines Zaubers sofort ein. Waffen werden vom Gott ausgerüstet. Damit kann der Gott angreifen, bis die Haltbarkeit der Waffe den Wert von Null erreicht.

Das sind die grundlegenden Regeln von Gods Unchained. Das Online Sammelkartenspiel enthält noch ein paar weitere wichtige Spielelemente, wie den „Void“. Der Void ist der Platz, wo eine Kreatur abgelegt wird, nachdem dessen Lebenspunkte Null erreicht haben. Er ist vergleichbar mit dem Friedhof anderer Kartenspiele. Eine Ausnahme stellen Kreaturen dar, welche komplett vernichtet („Obliterated“) wurden. Das ist wichtig, wenn das Deck darauf ausgelegt ist, auf Kreaturen im Void zuzugreifen. Wie es sich für ein richtiges virtuelles Kartenspiel gehört, gibt es noch zusätzliche Statuseffekte und Eigenschaften. Kreaturen mit „Frontline“ können nur andere Kreaturen an der Front angreifen. Haben sie jedoch „Flank“, können sie die Frontline ignorieren. „Burn“ verursacht Schaden am Ende der Runde. „Blitz“ erlaubt es einer Kreatur anzugreifen, sobald sie das Feld betritt. Mit „Deadly“ kann eine Kreatur eine andere sofort umbringen, wenn sie angreift.

Wie ins Spiel einsteigen?

Um das Online Sammelkarten Spiel auszuprobieren, bietet sich das Core Set an. Das Core Set enthält Hunderte von nicht tauschbaren Karten und steht allen Spielern zur Verfügung. Für weitere Karten muss man jedoch mit Ethereum (ETH) bezahlen oder sie mit anderen Spielern tauschen. Die Preise für die Karten sind erschwinglich, man muss nicht tausende Euros ausgeben, um eine gute Karte zu erhalten. Karten werden in Packs angeboten. Es gibt Rare, Epic, Legendary und Shiny Legendary Packs. Ein Rare Pack enthält neben 5 exklusiven Genesis Karten auch ein garantierte Rare Karte. Es besteht die Wahrscheinlichkeit, dass anstelle der Rare Karte eine seltenere Karte sich im Pack befindet. Ein Legendary Pack enthält neben den fünf Genesis Karten eine 1 Rare Karte oder etwas besseres und eine garantierte Karte der Stufe Legendary. Ein Rare Pack kostet lediglich 0.012 ETH, ein Epic Pack kostet 0.075 ETH, ein Legendary Pack 0.112 Ether und das Shiny Legendary ist für 1 ETH zu haben.

pack preise von gods unchained

Die Genesis Karten in den Packs sind limitierte, seltenere Versionen der Karten, die sich später in den Packs befinden werden. Das Gods Unchained Spiel befindet sich noch in der Entwicklung und wer jetzt schon einsteigt, wird mit besonderen Karten belohnt.

Um Packs kaufen zu können, wird die Ethereum-fähige Wallet MetaMask benötigt. Die Wallet ist eine Art elektronische Brieftasche für Cryptowährungen und dient dazu, die Ether für den Kauf und Verkauf aufzubewahren. MetaMask ist eine Chrome Extension und lässt sich einfach als Zusatzprogramm in Chrome installieren. Anschließend müssen noch Ether von einer der vielen Exchanges und Crypto-Börsen gekauft und auf die MetaMask-Wallet transferiert werden.

Gods Unchained ist ebenfalls eine Community aus Karten-Enthusiasten. Hier entsteht ein Marktplatz, auf dem die Spieler ihre Gods Unchained Karten tauschen und veräußern können. Bestimmte Karten können im Laufe der Zeit an Wert zunehmen. Mit etwas Glück ist ein Pack am Ende wesentlich mehr Ether wert als man in das Pack investiert hatte.